Der Move

Essenzen

Wenn ich auf meine, nun schon 13 Jahre währende Tanz- und Theaterreise zurückblicke, bin ich durch viele Höhen und Tiefen gegangen.

Wenn mich irgend etwas in meinem Leben antreibt, erfüllt und weiterbringt, dann  ist es die darstellende Kunst:  ein zeitgemäßes Theater und  Tanzen, das den freien Menschen fordert und fördert und mit all dem verbindet, was ihn zum Menschen macht.

Dabei braucht niemand perfekt zu sein, im Gegenteil, das Theater und der Tanz lebt von all dem, was uns so einzigartig und großartig macht – jede Frau und jeden Mann.

Ich lade dich ein, in der Zusammenarbeit mit mir – zu sein, wie du bist, mit deinem Körper, deiner Seele und deinen Gefühlen –  zu spielen und zu tanzen und das zum Ausdruck zu bringen, was dich bewegt.

Von Herzen

Rika (Erika Hubertina) Erkens

 

Bewegtes Theater – vom Anfangen zum Wandelbaren Ziel

Spielen, Tanzen, Bewegen, Singen …

„Das ist das was mich antreibt, mich mit meiner Seele verbindet, mich entspannt und stärkt“   Dabei muss nichts, alles kann – jede/r kreiert seine/ihre Welt.

Theaterspielen macht vielen Menschen Angst, sie denken sie seien nicht gut genug, nicht brilliant genug ..“Wir haben Angst vor unsere eigenen Größe“,(schrieb schon Marianne W., gesprochen mit Nelson Mandela)

Ich folge meinen ureigensten spontanen Impulsen, erlaube meinen Gefühlen, Ausdruck, damit lasse ich mich auf Abenteuer ein – mit unkontrollierbarem Ausgang.   Das macht mir bei aller Lust, auch (immer wieder und immer noch) Angst. Wenn ich weiterkommen möchte gehe ich genau dorthin, lade sie ein, diese Angst, ins Spiel,  mit meinem Mut und staune – wenn es gelingt…. und ich es spüre … etwas Neues …  viiiel Weiteres …

 

Es tanzt  mich   

Musik fein ausgewählte, starke … unterschiedlichster Couleur und Stimmung … lädt ein. das mit dem Körper auszudrücken was bewegt (Pina Bausch) …ermutigt die Seele Raum zunehmen und sich zu zeigen – der Intuition mehr und mehr die Führung zu übergeben .Zu tanzen …  mit sich und den Anderen … neue  und alte Bewegungsmuster entstehen zu lassen … -dem kreativen Fluss zu folgen … Bewertungen hinter sich zu lassen … dem zu folgen … was hinter dem Vorhang zu entdecken ist …

Der Körper tanzt, die Seele tanzt, jede Zelle freut sich, mein Lächeln bleibt, das Gefühl von Glückseeligkeit … ALLEINSSEIN lässt sich ahnen.  So ergeht es mir, wenn ich mir erlaube mich so zu bewegen, wie mein Köroer es will.  Meine Seele erzählt mir dann Geschichten .. manchmal schaue dabei zu, entdecke Neues an mir und staune immer wieder -zu wieviel mehr ich in der Lage bin, als ich jemals dachte, oder garnicht wagte zu denken, oder garnicht denken konnte, weil ich es noch garnicht kannte.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.